„Ich kenne dich schon, du mich aber nicht!“ war der erste Satz einer neuen Kund:in.

Ich will ehrlich sein, die Aussage hat mich ein wenig gegruselt, weil ich an die ein oder andere Netflixserie denken musste, in der sich diese Kenntnis über ihn für einen Menschen recht nachteilig auswirkte.

Und gleichzeitig hat ihre Aussage mich sehr gefreut, weil sie sich die Zeit genommen hatte, mich über meine Blogartikel und Podcasts wirklich ein wenig kennenzulernen.

Das ist Fluch und Segen von Social Media: du kannst dich erst einmal anonym mit einem Menschen beschäftigen, ohne in Kontakt treten zu müssen.

Deswegen ist es ja auch wichtig, den Unterschied zwischen privat und persönlich zu kennen und dann weise zu entscheiden, was man öffentlich macht.

Damit du die Chance hast, mich ein wenig besser kennenzulernen, schreibe ich dir hier ein paar Fun Facts über mich auf.

Ich selbst liebe es, wenn ich entdecken kann, dass ein Mensch ähnliche Erfahrungen wie ich hat. Das schafft bei mir sofort ein Gefühl von Verbundenheit und Sympathie.

Die Reihenfolge der Punkte hat keine tiefere Bedeutung.

  1. Ich bin ein Siebenmonatskind und behaupte, dass die Erfahrung im Brutkasten so prägend war, dass ich heute noch keine Kälte mag.
  2. Ich bin in Bremen auf einer Gasolin Tankstelle aufgewachsen. Mir ist erst bei einem Pro-Seminar an der Uni aufgefallen, als es um die Analyse des Grundrisses der Ursprungswohnung ging, wie sehr ich dadurch anders, als durch das Leben in einer 2,5 Zimmerwohnung mit Einbauküche, geprägt war. Meine Schnelligkeit, Bedürfnisse zu erkennen, was mich als Sparringspartner im Business echt super sein lässt, ist da schon angelegt worden.
  3. Ich liebe das Meer – das wird sicher nicht neu für dich sein. Meine Jahre auf Föhr haben diese Liebe nur vertieft.
  4. Meine geografischen Lebensstationen sind: Stade, Bremen, Föhr, Berlin, Hamburg und der Meerverliebtheit wegen, Heiligenhafen an der Ostsee.
  5. Meine erste Schallplatte, sieht man von den Kinderschallplatten ab, war von Iwan Rebroff. Später kamen dann die Kassetten von Ktel dazu.
  6. Ich habe einen kleinen Bruder, der 20 cm größer als ich ist. Und ich bin 1,81 cm groß.
  7. Ich bin mit 15 Jahren in die Lehre gekommen, weil es damals für ein Mädchen reichen sollte, einen Beruf zu haben und zu heiraten.
  8. Ich habe Abi auf dem 2. Bildungsweg in der Abenschule nachgeholt, die NAP (Nichtabiturientenprüfung für besonders begabte Berufstätige).
  9. Tiere, mit denen ich bisher lebte: eine Schildkröte, ein Indischer Beo, eine Boxerhündin namens Anka, Finken, Fische, zwei Katzen und derzeit Lucy, die Irish Terrierdame.
  10. Meine Jobs während der Semesterferien: Aktenvernichtung für eine Versicherung im Hochsommer bei 15 Grad im Keller. Fischverkäuferin auf dem Markt (mache ich nie wieder, weil man den Geruch nicht los wird), Marktverkäuferin für Kartoffeln und Biogemüse. Fresspakete für die Lufthansa packen. Zeitungen morgens um 4.00 austragen (das hat total viel Spaß gemacht, weil die Welt noch so unberührt war und alle Möglichkeiten in sich trug). Privatrechnungen für Ärzte:innen schreiben, Seniorenbetreuerin und im Café am Osterdeich in Bremen arbeiten, wo ich gleich am ersten Tag einen Job angeboten bekam.
  11. Da ich gern reise und am Anfang nicht viel Geld hatte, organisierte ich innerhalb der evangelischen Kirche 10 Jahre lang Jugendfreizeiten in ganz Europa. Es hat viel Spaß gemacht, sie durchzuführen.
  12. Ich könnte dich als Heilpraktikerin mit chinesischer Akupunktur nach den 5 Elementen behandeln.
  13. Ich liebe es bis heute, Comics zu lesen und mein Traum ist, mal eine Nacht in einer Comicbuchhandlung zu verbringen, um in Ruhe durch das ein oder andere durchzugucken.
  14. Ich liebe Kunsthandwerk und kann sticken (diverse Tischdecken und Bilder zeugen davon), häkeln, stricken und nähen. Ich habe mir Kleider, Jacken und Anzüge selbst genäht und mich auch in Kinderspielzeug versucht.
  15. Ich bin eine Leseratte, die mindestens 3 Bücher parallel liest. Heute meist auf Englisch, damit ich langsamer lese.
  16. Mein Bruder lebt in Houston, Texas.
  17. Mein Vater ist in der Nähe von Riga geboren.
  18. Meine Mutter war eine echte Hamburger Deern.
  19. Ich folge dem Konzept des „Lebenslangen Lernens“.
  20. Leute schätzen mich meist deutlich jünger ein, als ich bin.
  21. Ich liebe Radwandertouren, gern auch mit Zelt. Ich bin allein durch GB, Deutschland und die Niederlande gefahren. Und in der Gruppe radelte ich durch Vietnam und das Baltikum.
  22. Ich habe schon auf dem Dach der Welt gestanden, eine der berührensten Erfahrungen auf meinen Reisen. Daran zu denken ist mir heute noch eine Kraftquelle.
  23. Ich hätte fast mein Studium der Psychologie geschmissen, weil ich die Sicht auf den Menschen, dass jeder irgendwie seelisch „eine Schraube locker hat“ (also mindestens neurotisch ist), nicht teilen wollte. Die Positive Psychologie hat mich da gerettet.
  24. Ich wollte mal Profiler werden.
  25. Als Kind wollte ich Feuerwehrmann werden. Heute bin ich ein besonders guter Begleiter von Menschen in Krisen.
  26. Ich finde, lesen und schreiben zu können eine der größten Kultureigenschaften, weil man sich die Welt sofort selbst erobern kann.
  27. Ich kann gut kochen – am liebsten kreiere ich Chutneys.
  28. Mein erster Kinofilm nach „Bambi“ und „Herbie, der tolle Käfer“, war „Easy Rider“.
  29. Ich habe selbst Pflanzen und Kräuter angebaut, um daraus Tinkturen und Heilöle herzustellen. Daher heute auch meine Liebe zu den ätherischen Ölen von DoTERRA. Und das nicht nur, weil ich auch Phythotherapeutin bin.
  30. Mein Bravo-Starschnitt war von Terrence Hill, dessen blaue Augen ich toll fand.
  31. Die Bibel habe mehrfach durchgelesen.
  32. Ich habe Zeltevangelisationen mitgemacht, unter anderem bei Jörg Zink.
  33. Ich war in Hamburg Teil der Sangha bei Sylvia Kolk.
  34. Ich habe eine core-schamanische Ausbildung.
  35. Ich habe mal Briefmarken gesammelt.
  36. Mein Lieblingskinderbuch ist Krabat von Otfried Preussler, weil es von der Liebe handelt.
  37. Meine Lieblingsfarbe ist orange und ich habe sogar Möbel in der Farbe.
  38. Ich liebe Musik, aber ich treffe den Ton beim Singen nicht genau.
  39. Bauhaus finde ich genial.
  40. Ich kenne mich in der Transgenderszene aus.
  41. Ich war in einer Motorradclique und bin Shopper gefahren. Heute fahre ich eine Vespa.
  42. Ich habe über 20 Jahre Car-sharing gemacht, als es noch nicht üblich war.
  43. Ich schreibe ab und zu Gedichte.
  44. Ich habe mal Zigarillos geraucht.
  45. Ich spielte Alt-Flöte und Gitarre, war als Tenorsaxofonist:in in einer Band.
  46. Ich habe als Jugendliche mein Taschengeld selbst verdient, in dem ich ein Kind beaufsichtigt habe.
  47. Mein Rekordtelefonat in einer gelben Telefonzelle bei 30 Grad: 4 Stunden.
  48. Ich habe 6 Jahre vegan gelebt.
  49. Ich bin Frühaufsteherin, selbst im Urlaub.
  50. Gute Schokolade, u. a. die 55,5 %ige von Hachez, ist die Süßigkeit, an der ich nicht vorbeikomme.
  51. Ich schwimme gern FKK im Meer und Seen. Und ich bin Besitzerin einer Frühschwimmerclubkarte.
  52. Ich habe als Kind bei einer Quizshow gewonnen.
  53. Ich kann Botschaften aus der Geistigen Welt channeln.
  54. Mein Lieblingsobst sind Beeren, insbesondere Himbeeren, Blaubeeren und Erdbeeren.
  55. Ohne Mandeln zu essen vergeht kein Tag bei mir.
  56. Ich bin handwerklich nicht ganz ungeschickt, habe aber keine Lust dazu.
  57. Ich habe früher meine Fotos selbst entwickelt.
  58. Ich war mal Mitglied im Tanzsportclub.
  59. Ich liebe Jazzmusik.
  60. Ich hasse Glätte jeglicher Art, daher fahre ich auch kein Ski.
  61. Meine Lieblingskuchen sind Mamorkuchen und Käsekuchen.
  62. Eigentlich bin ich Teetrinkerin – Assam!
  63. Wenn ich jemanden „Freund“ nenne und zu meinem inneren Kreis zähle, ist das eine Ehre, meint meine Frau.
  64. Ich bin bisher 15x umgezogen.
  65. Meinen ersten Cocktail, einen Manhattan, habe ich im Restaurant auf den damals noch stehenden Twin-Towers getrunken.
  66. Ich esse am liebsten im Stehen.
  67. Ich habe eine Meisterbrief und bin Meisterin der städtischen Hauswirtschaft.
  68. Ich habe meine Tagebücher in Steno geschrieben und kann sie heute nicht mehr lesen.
  69. … wird immer mal wieder ergänzt 😉

Was weißt du noch über mich, was unbedingt auf diese Liste muss? Dann schreib es in die Kommentare.

Und was sind die 3 außergewöhnlichsten Fakten, die es über Dich zu erzählen gibt?

 

Werde zum Geldmagneten

15585

Mediation zur weisen Frau

15585

Krisen-ABC 

wie du eine Krise bewältigst

15585

5 Schritte zur richtigen
Entscheidung

15585

Trag dich hier ein

15585

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.

Sei beim Live-Channeling am 29. September dabei!

Melde dich gleich an und freue dich auf die Antworten von der Geistigen Welt.

Super, dass du dabei bist.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner