Auf meiner letzten großen Bucket-List stand, dass ich auf einer Insel und in Berlin leben wollte, und vor hatte, ein Buch zu schreiben. Und einige Zeit, aber mindestens ein Jahr, im Ausland verbringen wollte. Bis auf das Jahr im Ausland habe ich alles abgehakt, besser gesagt, in aller Fülle genossen, auch wenn es nicht immer ganz leicht war.

Ich habe 8 Jahre auf der Nordseeinsel Föhr gelebt, was meine Meeresverliebtheit nur noch gesteigert hat. Dort entstand auch mein erstes Buch, „Kraftquellen – persönliche Ressourcen für gute und schlechte Tage“. Wunderbarerweise verliebte ich mich nach Berlin, wo ich in das Leben nicht nur im SO36, in aller Tiefe und vielen Ebenen auslotete. Fast 2 Monate auf Lanzarote waren dann ein Vorgeschmack auf das Jahr im Ausland.

 

Bucket-List: Magie oder einfach nur Psychologie?

 

Ich persönlich finde, dass eine Bucket-List, oder auch Löffel-Liste, wie ein Nordstern funktioniert. Sie gibt Orientierung, selbst wenn die kleinen Schritte nicht festgelegt sind. Im Grunde legen wir mit unserer Entscheidung, was wir in die Liste schreiben, fest, wohin wir unbewusst unsere Aufmerksamkeit lenken wollen.

 

 

Also keine Magie, sondern nur Wahrnehmungspsychologie?

Wir nehmen unbewusst so schneller in Gesprächen und Situationen die Chancen wahr, die uns helfen, unser Ziel zu erreichen.

So war es z.B., als ich eine Stellenausschreibung für eine onkologische Klinik auf Föhr fand, für die eine Psychologin gesucht wurde. Ich fuhr hin, stellte mich vor und auf dem Rückweg, ohne die Insel zu kennen, war mir klar, dass ich nach Föhr ziehe. Ohne meine Bucket-List, was ich in meinem Leben alles erfahren möchte, wäre es nie soweit gekommen.

Eine Bucket-List gibt also ganz klar Orientierung und stärkt die Selbststeuerung, Selbstwirksamkeitserfahrung und Eigenmotivation, um es mal auf psychologisch auszudrücken.

Das Wunder ist dann, was uns noch an „Zufällen“ vor die Füße gespült wird, die uns helfen, unserem Nordstern zu folgen.

Meine ganz persönliche Buckt-List für 2021

 

1. Angkor Wat sehen

2. Mit Riesenschildkröten im Meer schwimmen

3. Schnorcheln lernen

4. Das 5. Buch schreiben

5. Meinen Rauhnächtekurs Ende des Jahres auch auf Englisch anzubieten

6. Stand-Up Paddling zu lernen – den Gutschein habe ich schon

7. Ein romantisches Frühstück am Strand vorbereiten und meine Frau damit zu überraschen.

8. Weiter dran bleiben, jeden Tag mindestens 25 Minuten Sport zu machen

9. Meinen Bruder, der in den USA lebt, zumindest in Europa treffen zu können.

10. Sehen, ob lange Haare mir stehen. (ich hatte mal sehr lange in rehbraun)

 

Das bin ich mit 23 Jahren

 

11. Das Kartendeck „Wilde weise Frau“ mit der Künstlerin Annemarie Singer auf den Markt bringen.

12. Mal wieder einen Tag im Bett bleiben und einen Krimi von 480 Seiten inhalieren, sprich durchlesen.

13. HOLY4 – aufzubauen, die Gruppe für Menschen, die sich ein bisschen in sich selbst verlieben wollen.

15. Das internationale schamanische Jahrestraining Change und Transformation genießen und gute Transferideen für den Alltag zu bekommen

16. Hoffentlich wieder regelmäßig schwimmen zu gehen, wenn die Bäder wieder geöffnet sind

17. Die Wohnung in Heiligenhafen abbezahlen

18. Mindestens 3 Freundinnen-Wochenenden persönlich erleben

19. Berlin unsicher machen

20. Meinen 60. Geburtstag auf einer Reise feiern

21. Die Küche orange streichen (lassen)

22. Laut unter der Dusche singen

23. Silber bei DoTerra werden

24. Mich mit noch mehr Freund*innen treffen

25. Als Channel-Medium für mindestens 300 Menschen bis Ende des Jahres gechannelt zu haben.

26. Mir regelmäßig Massagen zu gönnen

27. Offen zu sein für weitere Wunder in meinem Leben

28. Feiern, dass mein Neffe Profibasketballer wird

29. Meine eigenen Ölmischungen für die Persönlichkeitsentwicklung kreieren

30. Mit 2the Point 4 VIP-Masterminds durchzuführen.

31. 3 Vision-Quests am Meer für Kund*innen durchführen.

32. Noch besser Englisch sprechen und auch schreiben lernen

33. Meine Frau weiterhin jeden Tag zum Lachen bringen

34. Mich immer wieder neu ins Leben zu verlieben

35. Kambodschanisches Essen probieren

36. 52 Blogs in 2021 zu schreiben

37. Fast so viele Podcasts zu machen.

38. Einen Ausflug mit meiner Vespa machen

39. Einen Adventskalender für meine Frau basteln

40. Allen meinen Freund*innen Liebesbriefe schreiben

41. Mein neuestes Buch „Neue Visionen für den Business“ verschenken

42. Mein Signature Programm zu entwickeln und erfolgreich zu launchen

43. In ein Land reisen, in dem ich noch nicht war

44. Mal nichts tun

45. Mindestens 7x ins Kino zu gehen

46. Für mein geliebtes Ensemble Resonanz zu spenden

47. Meine neue schamanische Trommel am Meer einzuweihen

 

 

48. mindestens 6x Spaghetti-Eis zu essen

49. Mein Arbeitszimmer zu decluttern

50. Mir neue schöne Blumen für mein Zimmer zu kaufen

51. Eine neue Freundin gewinnen

52. Nachts am Meer im Schlafsack zu übernachten

53. Drachen steigen lassen

54. Scharfes Apfelchutney einkochen

55. Einmal gegen meine Schwiegermutter in Rummykup gewinnen (bisher noch nie geschafft)

56. Eine neue Rassel bauen

57. Sterbeamme sein

58. Mindestens 20 Bücher gelesen zu haben (Stand Jan.: 3)

59. Neue Comics entdeckt zu haben

60. Meine Webseite auf renate-schmidt.com umzuziehen.

61. Barfuß im Sommerregen zu tanzen

62. Jeden Tag der Freude zu folgen

63. Meinem Hund beizubringen, die Seehundrolle zu machen

64. Zelten zu fahren

65. Einen TED-Talk halten

66. 5 Interviews gemacht zu haben

67. In einem Magazin erwähnt zu werden

68. Paddeln auf dem Indischen Ozean.

69. Mal wieder morgens im Nebel auf der Karlsbrücke in Prag zu stehen

70. Florenz erleben

71. Silvester auf der Seebrücke in Holy tanzen

72. Mich immer wieder neu in meine Frau verlieben

73. Wieder Lindy Hop zu tanzen

74. Eine Radtour über mehrere Tage machen

75. Einen neuen schönen Füller kaufen

76. Neue Business-Fotos machen

77. Eine Hängematte für den Balkon aufzuhängen

78. Den Abstellraum auf dem Boden aufzuräumen

79. Mir selbst einen Rosenstrauß schenken

80. Wieder ein Konzert in der Elbphilharmonie besuchen

81. Mit Sicherheit noch irgendetwas Neues lernen

82. An einer Kakao-Zeremonie teilnehmen

83. Einen Tesla Roadster fahren

84. Alters-Model werden

85. 3 Vision-Quests am Meer für und mit Menschen begleitet zu haben

86. Eine Marke geworden zu sein

87. Zum Glück von vielen Menschen beigetragen zu haben

88. Neue, noch unverhofften Chancen zu ergreifen

89. Morgens in der Elbe oder Ostsee zu schwimmen

90. Zur Winterschwimmerin zu werden

91. In der Wüste gewesen zu sein

92. In meiner Umgebung immer neue Ecken erkunden

93. Etwas Essen, was ich bisher noch nicht gegessen habe

94. Malen lernen

95. Mich von der Muse küssen zu lassen

96. Mein Heilkräuter-Wissen weiter auszubauen

97. Eine Goldmünze kaufen

98. Ein Rezept für vegane Schokocrossis auszuprobieren

99. 300 Menschen im Rauhnächtekurs zum Jahreswechsel zu haben

100. Im Fernsehen gewesen zu sein

101. Meinen Optimismus weiter in die Welt zu tragen

Ich bin gespannt, welche Wunder sonst noch in diesem Jahr passieren werden.

Ich halte dich auf dem Laufenden und werde auch meine Löffel-Liste immer mal abhaken, wenn ich etwas davon gemacht habe.

Aktualisiert am 7.2.21

Hier gehts zur Anmeldung für den Richness Mini-Kongress

Trage dich hier ein, um dich zum Richness Mini-Kongress kostenfrei anzumelden.

Es gibt noch was zu tun... Schau in deine E-Mails.